Die Nonne und der Wassermann - ein Märchen
Engelsdorfer Verlag Leipzig

www.engelsdorfer-verlag.de

Die Legende besagt, Wassermänner zeugen mit toten Frauen in der Tiefe des Wassers Töchter, die als Nixen, Melusinen, Undinen und Meerjungfrauen in die Welt hinaus ziehen. 

Beim böhmischen Wassermann Vodjanoy geschieht eines Tages das Unerwartete. Statt einer Tochter wird ihm ein Sohn geboren.

Die Unterwasserwelt im Fluß gerät aus den Fugen.

Der Vater-Sohn-Konflikt enthüllt eine düstere Vorgeschichte von Lüge und Laster, beschreibt aber auch eine Landschaft und ihre Geheimnisse.

 

Frank Rebitscheks Märchen ist eine Liebeserklärung an einen Flecken Erde, der heute im Dreieck von Tschechien, Polen und Deutschland liegt.

Der Autor, 1957 in Rostock geboren, wuchs in Mecklenburg auf und studierte in Leipzig Musik. Seit 1998 lebt und arbeitet er in Stuttgart als Autor von Theaterstücken, als Librettist, Komponist und Gesangslehrer.

  

Der Mauerläufer -  Kapitänsbilder -  Der Seehund
Engelsdorfer Verlag Leipzig

www.engelsdorfer-verlag.de

Der alte Ornithologe Alois Baumgartner durchstreift am frühen Morgen vor Heiligabend die Altstadt von Salzburg.Er ist auf der Suche nach dem Mauerläufer, jenem Alpenvogel, der wegen seiner rot leuchtenden Flügel auch Schmetterlingsvogel genannt wird. Als er ihn endlich am Turm des Doms entdeckt, begegnet er zwei afghanischen Kindern, die ihn plötzlich an ein lange zurück liegendes Erlebnis erinnern. 


Um die Vergangenheit geht es auch im Märchen „Kapitänsbilder“.Auf geheimnisvolle Weise gelangen Gemälde mit Schiffsdarstellungen zu der jungen Kunstwissenschaftlerin Hannah. Ein unbekannter Maler hat sie signiert. Wenn die Jahreszahlen auf den Bildern stimmen sollten, würde sein Lebensalter jede Vorstellung übersteigen. Hannah glaubt sich einem Fälscher auf der Spur.  Weihnachtsmärchen trösten und handeln meist von Hoffnung und einem guten Ende. Davon wird auch in "Der Seehund" erzählt, wenn auch auf ungewöhnliche und moderne Weise.

Die Geschichte des Arztes Gunther geht auf eine wahre Begebenheit aus dem Jahr 1962 zurück, als die gesamte Ostsee zugefroren war.

 

 

Flieger Schorsch und andere Kurzgeschichten 
Engelsdorfer Verlag Leipzig 
www.engelsdorfer-verlag.de

In Kurzgeschichten und Anekdoten erzählt Frank Rebitschek von einem, der sich als Pilot ausgibt, einer alten Funkerin, einem skrupellosen Tankwart bis zum millionenschweren Kunstsammler und Vorstandsvorsitzenden einer Bank.

Jemand soll einmal behauptet haben, die Quersumme der Probleme sei bei allen Menschen gleich.

Die Auswahl dieser Geschichten gibt ihm Recht.

Eine unterhaltsame Lektüre für alle, die sich zum Lesen nicht in einen dicken Roman verkriechen wollen.

 

Das Gedicht Dorfbesuch fand 2013 Eingang in die Anthologie
Das Gedicht lebt im R. G. Fischer-Verlag 

www.rgfischer-verlag.de

 

Im Literaturwettbewerb zum Thema Menschliche Stimme gewann 2013 die Erzählung Tenor im Tank und fand Eingang in die Antohlogie Asphaltspuren

www.asphaltspuren.de